2017 John & Sargeras

Was ist LARP?

LARP ist die Abkrzung fr Live Action Role Play, was auf Deutsch kurz Live-Rollenspiel genannt wird. Es ist ein Rollenspiel, welches live ausgelebt wird. Die Spieler denken sich einen Charakter aus, welchen sie darstellen mchten und gehen dann an Veranstaltungen, welche Larps oder Cons genannt werden, um diesen Charakter dort zu spielen. Dazu ghehrt Improvisation, Schauspiel und natrlich das Wichtigste Fantasie. Wenn du mehr ber Larp verfahren mchtest, kannst du dir im Larp Wiki einen berblick verschaffen.

Wie werde ich ein Larper?

Den Besten Einstieg findest du wahrscheinlich an einem Larp. Eine liste der nchsten Veranstaltungent findest du hier. Vielleicht bist du nicht alleine, und hast Freunde, welche auch den Einstieg in dieses aussergewhnliche Hobby finden mchten. Dann bietet es sich natrlich an, wenn ihr zusammen eine Veranstaltung besucht. Dort findet ihr meistens dann auch Anschluss an eine Gruppe. Wenn du alleine bist kannst du dir auch im Vorfeld eine Gruppe suchen, die dich einmal an eine Veranstaltung mitnimmt. Anschluss und Hilfe findest du natrlich auch immer in unserem Forum. Fr die meisten Veranstaltungen gilt jedoch eine Altersbegrenzung von 18 Jahren und 16 Jahren mit erwachsener Begleitperson.

Wo erhalte ich Ausrstung?

Fr den Anfang reicht es, wenn du dir am Besten etwas zum anziehen selber nhst oder dir etwas aus einem Brockenhaus besorgst. Du kannst dir z.B. ein paar alte Leintcher einfrben und dir daraus etwas schneidern. Schnittmuster dazu findest du hier oder da Da Waffen tendenziell teuer sind, bietet es sich an, wenn du dir fr deine erste Veranstaltung eine leihen kannst. Lass dir vom Besitzer gleich Tipps zur Benutzung geben, denn Polsterwaffen knnen bei unsachgemssem Gebrauch kaputt gehen. Wenn du dir sicher bist, dass du dieses Hobby weiterhin ausfhren mchtest kannst du dir auch Ausrstung in Larp-Shops bestellen. Eine Liste von Verschiedenen Shops findest du hier.

Woraus bestehen Larp-Waffen?

Die genaue Bauweise variert natrlich von Hersteller zu Hersteller, aber das Grundprinzip ist jedoch eigentlich berall gleich. Es gibt einen Kernstab aus Fiberglas. Um den Kernstab sind Schaumstoffmatten geklebt. Diese Schaumstoffmatten werden in Form geschnitten oder geschliffen. Die Oberflche der Waffe wird dann mit Latex berzogen.

Welche Regeln gibt es im Larp?

Die Regeln sind natrlich von Veranstaltung zu Veranstaltung verschieden. Es gibt verschiedene Punktesysteme, welche sich aber vorallem in Deutschland durchgesetzt haben Bei einem Punktesystem hat der Charakter verschiedene Fhigkeiten und Eigenschaften, welche er im Vorfeld verteilen kann. Am Ende erhlt der Charakter eine gewisse Anzahl Lebens und Rstungspunkte. Die Waffen werden dann auch gewertet und machen eine gewisse Anzal schaden. Oft wird dann beim Kampf bei jedem Treffer die Schadenspunkte ausgerufen. Der getroffene Spieler zieht dann die Punkte von seinen Lebens-/Rstungspunkten ab. In der Schweiz hat sich jedoch das Punktelose DKWDK-System durchgesetzt (Du kannst, was du (darstellen) kannst). In einem Bereich sind sich jedoch fast alle Regelsysteme im Grossraum Europa einig. Verboten sind Schlge auf den Kopf, in den Genitalbereich und das Stechen mit den Waffen. Eine Larpwaffe besitzt aus sicherheitsgrnden einen Fiberglaskern. Diesen hat den Zweck, dass keine Splitter entstehen knnen, falls die Waffe mal brechen sollte. Fiberglas ist zudem ein sehr stabiles Material, so dass es viel braucht, damit die Waffe bricht. Wird mit einer Larpwaffe zugestochen, kann es leicht passieren, dass der Fiberglaskern zwischen den zusammengeklepten Schaumstoffmatten austritt und den Gegner ernsthaft verletzen knnte. Infight ist prinzipiell verboten, es sei denn der Andere willigt ein oder das Regelwerk sieht anderes vor.

Wie sollte man mit Larp-Waffen umgehen?

Larp-Waffen sind bei Sachgemssem Gebrauch relativ stabil und knnen Jahre halten. Um eine lange Lebensdauer zu garantieren sollt man jedoch einige Dinge beachten. Die Spitze von Larp-Waffen ist empfindlich. Man sollte es unbedingt vermeiden die Waffe auf die Spitze zu stellen oder damit zuzustechen.
Das Latex, welches die Waffen berzieht sollte vor bermssiger Sonneneinstrahlung geschtzt werden. Also sollte man die Waffen nicht den ganzen Tag in der prallen Sonne liegen lassen. Ansonsten kann es vorkommen dass die Waffen "Latexkrebs" bekommen. Die Waffe beginnt Blasen zu werfen und fhlt sich an einigen Stellen klebrig an. Es ist zudem unklar, ob "Latexkrebs" von einer befallenen auf eine unbefallene Waffe bertragen werden kann. Desswegen werden "kranke" Waffen oft direkt beim Waffencheck ausgesondert.

Was bedeuten Begriffe wie z.B. ...

Con - Von Englisch Convention. Eine Veranstaltung wo das Liverollenspiel betrieben wird. Auch ein Larp genannt.
Orga - Organisation/Organisatoren. Die Veranstalter von Larps
Plot - Die Geschichte, welche an einem Larp gespielt wird. Meistens von der Orga ausgedacht und inszeniert.

SL - Spielleitung. Quasi die Schiedsrichter, welche im Kampf nach dem Rechten sehen.
Waffencheck - Wird vor dem Spiel von der Spielleitung durchfefhrt. Die Waffen werden auf ihre Sicherheit berprft und auf Beschdigungen untersucht.

SC - Spieler Charakter. Die "normalen" Besucher eines Larps sind oft SC.
NSC - Nicht Spieler Charakter. Sind von den Organisatoren eines Larps "angestellt". Dienen zur durchfhrung der Geschichte. Werden z.b. Fr die Geschichte Orks, Ruber, Wegelagerer etc bentigt, braucht es NSCs, welche diese darstellen

DKWDK oder DKWDDK - Du kannst, was du (darstellen) kannst. Bei diesen Veranstaltungen gibt es (fast) keine Regeln oder ein Punktesystem. Es ist alles erlaubt, wass man (glaubwrdig) darstellen kann.
In-Fight Das Kmpfen ohne Waffen. Z.b. Ringen, Raufen. Leichte oder simulierte Faustschlge, Tritte etc.

In-Time - Sobald das Spiel angefangen hat, geht man "in-time". Ab jetzt ist man den Charakter, welchen man darstellt und nicht mehr sich selbst. Alles was in-time ist wird "nur" gespielt.
Out-Time - Alles was nicht in-time ist. Wenn man z.B. nicht in seiner Rolle ist, ist man out-time. Es gibt out-time gegenstnde wie z.B. Handys, Autoschlssel etc.
Freeze/Timefreeze - Wird in der Schlacht an Veranstaltungen manchmal gerufen. Bedeutet, dass man sofort wie angewurzelt stehen bleiben soll. Meistens wenn jemand gestrtzt ist und sich verletzen knnte, bereits verletzt ist o..